LUtopia

Ideen für die Stadt

Herzlich Willkommen in der Stadt der Zukunft

Herzlich Willkommen bei LUtopia

Was will LUtopia?

Unsere Stadt, unser Lebensraum verändern sich. Aber was bedeutet das für unser Zusammenleben? Was bedeutet Ludwigshafen für Sie? Wie kann unser Leben in Ludwigshafen aussehen? Was macht Ludwigshafen lebenswert? Zeigen Sie es uns, machen Sie mit bei LUtopia! Zusammen wollen wir Ludwigshafen neu entdecken und weiterdenken. Wir suchen nach neuen Ideen. Wir suchen eine Antwort auf die Frage, wie unser Leben in Ludwigshafen aussehen kann. Dieses Projekt soll es den Menschen in Ludwigshafen ermöglichen, ihre Stadt neu zu erleben und weiterzuentwickeln.

Was ist LUtopia?

LUtopia ist ein digitales Projekt. Wir nutzen digitale Werkzeuge wie z.B. Videokonferenzen, Minecraft und local-based-games um die Stadt neu entdecken und neu zu denken. Alle Menschen in Ludwigshafen sind eingeladen mitzumachen. Unser Projekt besteht aus der „LUtopia-Vorbereitungsphase“ und dem „LUtopia-Camp“.

Die LUtopia-Vorbereitungsphase beginnt am 24.03.2021. In der Vorbereitungsphase findet das Programm „Entdecken und Entscheiden“ statt. An die Vorbereitungsphase schließt sich direkt das „LUtopia-Camp“ an. Es beginnt am 19.04.2021 und endet am 30.04.2021. Das Camp besteht aus einer Vielzahl an Aktivitäten und Programmen. Jeden Tag gibt es verschiedene Angebote, dazu gehören weitere Folgen von „Entdecken und Entscheiden“, „Minecraft-Labs“, die Live-Entwicklung eines local-based-games, die Umgestaltung Karl-Kornmann-Platzes sowie eine Vielzahl an Workshops und Abendveranstaltungen.  

 

Aus welchen Programm-Elementen besteht LUtopia?

Entdecken und Entscheiden – Teil 1:

Zwischen dem 24.03.2021 und dem 14.04.2021 finden vier Online-Workshops statt. In diesen Workshop wandern wir gemeinsam durch eine virtuelle Version unserer Stadt in Minecraft. Diese Darstellung ist eine digitale Kopie von 10 realen Orten Ludwigshafens. Wir entdecken diese Orte und überlegen uns, welche Funktionen sie in der Zukunft haben könnten bzw. wie unser Leben an diesen Orten aussehen könnte.

Entdecken und Entscheiden – Teil 2:

Das Programm „Entdecken und Entscheiden“ findet sowohl während der „LUtopia-Vorbereitungsphase“ als auch während des „LUtopia-Camps“ statt. Während des „LUtopia-Camps“ geht es in den Workshops auch um die neue Darstellung der Orte durch die Teilnehmer der Minecraft-Labs. Es lohnt sich also, öfters an diesen Workshops teilzunehmen.

Minecraft-Labs:

Basierend auf den Ergebnissen des Programms „Entdecken und Entscheiden“ werden die Darstellungen der Orte in Minecraft umgestaltet. Das bedeutet, die Teilnehmer*innen dieses Programmes gestalten ein neues digitales Abbild unserer Stadt in Minecraft.

Das local-based-game:

Die Ergebnisse aus den Programmen „Entdecken und Entscheiden“ (Teil 1 und 2) und „Minecraft-Labs“ werden dann in ein local-based-game übertragen. Local-based-games sind am ehesten vergleichbar mit digitalen Schnitzeljagten. Das bedeutet, die Spieler werden durch eine App. zu den realen Orten geführt und erleben dort die spielerische Version der in den Workshops entstandenen Ideen und Funktionen.

Umgestaltung Karl-Kornmann-Platzes und des Foyers des Kulturzentrums

In diesem Programm geht es um die Ideen für die Umgestaltung realer Räume. Hierfür werden in Workshops Ideen entwickelt und durch eine Architektin in Module übersetzt. Diese Module werden dann in Bauanleitungen übertragen, die später realisiert werden sollen.

Workshops und Abendveranstaltungen

Jeden Tag finden unterschiedliche Workshops statt. Dabei beschäftigen wir uns mit Fragen der Stadtentwicklung, der Stadtkultur, Gaming und Gamification und vielem mehr. Die Workshops sind auch für Einsteiger geeignet, es werden also keine Vorkenntnisse benötigt.

 

Wie funktioniert LUtopia?

Alle Menschen in Ludwigshafen bzw. überall auf der Welt sind herzlich eingeladen an den verschiedenen Programmen teilzunehmen, mitzumachen, mit zu gestalten. Die Teilnahme ist einfach und natürlich kostenlos. Alles was Sie benötigen ist ein Computer mit Internetzugang. Nur für die Teilnahme an den Minecraft-Labs werden weitere technische Ressourcen benötigt. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

In Kürze werden auf dieser Website alle wichtigen Details z.B. zu den Terminen der einzelnen Veranstaltungen, den genauen Inhalten und den benötigten Ressourcen veröffentlicht. Zudem besteht die Möglichkeit, während des „LUtopia-Camps“ das Team jederzeit virtuell zu besuchen.

Wer macht LUtopia?

LUtopia ist ein Projekt des Kulturbüros in Kooperation mit der Stadtbibliothek. Das Team wird erweitert um das internationale Expertenteam „SOSTLAB“ aus Addis Abeba und Nürnberg. Es besteht aus der Architektin Bethlehem Anteneh, dem Projektmanager und Software-Entwickler Dagmawi Bedilu und dem Berater für digitale Transformation, Gamification und die Gestaltung des digital-analogen Lebensraumes Christoph Deeg. Zusammen haben sie u.a. das Projekt „Enter Afrika“ des Goethe Instituts umgesetzt, bei dem in 15 afrikanischen Staaten Stadtentwicklungsprozesse mit Games durchgeführt wurden.

Wie kann ich mitmachen? Was kann ich als nächstes tun?

LUtopia ist ein offenes Projekt. Die Teilnahme ist kostenlos. In Kürze werden auf dieser Seite Details zu allen Programmen und Aktivitäten inkl. Terminen und benötigten Ressourcen veröffentlicht. Bis es so weit ist, können Sie Ihr Umfeld auf das Projekt aufmerksam machen. In Kürze können Sie auch mit dem Team direkt in Kontakt treten.